Sonntag, 30. November 2008

ansammlung


neue handtasche

hure

wahscheinlich ein weltkriegsstück

wollte ich schon lange mal

sicher spannend...


ponylike

mega härzig

bei sihlcity

vieles hat sich auf meinem natel aufgestaut. bin von zürich nach hause gekommen. im abart lief alles erregendes was es gibt und am hb wurde ich von deutschen huren angepisst wegen dem pelz. sie war der überzeugung dass ihre nikeschuhe nicht von kinder gemacht wurden und wollte mich belehren in sachen made in usa. zudem fragte sie mich ob ich fabriken nicht kenne. da arbeiten keine kinder. die hauptbegründung wieso sie das wisse war "einfach". ihr freund wollte mich hauen. ja ich haute dann auch ab. zuvor waren wir am nachmittag in zofingen die brokenstube duchforsten.

-mein flachmann blieb beim abart hangen.
- die toleranz gegenüber pelz ist erstaunlich hoch (bzw die äusserungen dazu fallen eher leise aus)
- zürichleute sind arschlöcher. zumindest ein paar davon
- zum glück bin ich auf dem land aufgewachsen
- ich habe evi hot wieder getroffen.
- hiob-broki war alles halber preis. alles in allem 20.-

Samstag, 29. November 2008

the golden


http://profile.myspace.com/index.cfm?fuseaction=user.viewProfile&friendID=159646758



es war wie wenn beirut, bat for lashes und lykke li zusammen gespielt hätten. so schön

ich trug pelz, nahm amazone nathi mit und wir entdeckten bands, bzw cd's. steffi war's!
alain ist mein loverboy

Freitag, 28. November 2008

tageseindrücke


neuer bahnhof aarau
hoffen wir, es schaut dann auch in echt so gut aus.

kantonsschule seetal
eine der schönsten kanti's die ich kenne.

luzern
unglaublich die stadt.
blocher & maurer. wä

Dienstag, 25. November 2008

geschichten aus dem leben


gestern stopfte ich mandarinenschale von der gegenüber in einen dieser schmalen abfallbehälter im bus. als ich dann mit meinem schulkoffer & -rucksack bei einem eher belebten platz aussteigen wollte, hakte ich bei diesem ding ein und riss mich los. darauf schepperte es. ich ahnte was passiert sein könnte und rannte carrybradshaw-mässig richtung tür. doch die empörten hallorufe der fahrgäste und des busfahrers zwangen mich zur rückkehr. zu meinem bedauern lag dort der ganze müll am boden zerstreut (ja, auch die mühsam hineingestopfte mandarinenschale). der bus musste so lange halten und die einsteigenden passagiere warteten ungeduldig bis ich das ganze eklige zeugs zurück in das teil befördert hatte und verschwunden war. en schemmar

Sonntag, 23. November 2008

mi vida sin mi






zum weinen schön
Die 23-jährige Ann erfährt, dass sie nur noch kurze Zeit zu leben hat. Sie verweigert eine Behandlung und entschließt sich, niemandem zu erzählen, dass sie sterben muss, nicht einmal ihren nächsten Verwandten; scheinbar führt sie ihr Leben weiter wie bisher. Sie setzt sich in ein Café und schreibt eine Liste von Dingen, die sie erledigen möchte, bevor sie stirbt. Obwohl oder vielleicht gerade weil ihr bisheriges Leben sehr konventionell verlaufen ist, möchte sie auch Dinge tun, die sie sonst sicher nicht getan hätte. Neben scheinbar banalen Alltäglichkeiten, wie der Veränderung ihrer Frisur möchte sie zum ersten Mal Sex mit einem anderen Mann haben, um zu sehen wie das ist. Und sie wünscht sich, dass sich jemand in sie verliebt. Gleichermaßen handelt sie berührend liebevoll: so sucht sie eine neue Frau für ihren Mann und bespricht Kassetten für die Geburtstage ihrer beiden kleinen Töchter – bis zu deren 18. Lebensjahr.
(wikipedia)

Freitag, 21. November 2008

paul smith








er ist mein liebling, nach christopher bailey.

Donnerstag, 20. November 2008

leather glove


Hab mir letztes jahr welche aus ziegenleder bei h&m besorgt. diese saison hab ich jedoch noch keine angetroffen. finde nur die teureren. zudem verlier ich sie bestimmt wieder.

Mittwoch, 19. November 2008

bangbang

wurde heute fast von einem kaktus erschlagen.

Montag, 17. November 2008

I'v done it




er ist wunderschön, tod und gibt mega warm. tut mir leid für das was es mal war.

Sonntag, 16. November 2008

kunst & konsum




Freitag waren wir in ner künstler WG. anna aaron, ne estländerin und ein agrentinisches duo haben wir uns reingezogen. voll schön gewesen.
gestern war bauernparty. viel alkohol und tränen hats gegeben. nun dröhnt mein schädel

zudem hat die blödekuh heute hier geschlafen.



Freitag, 14. November 2008

bibi die hure



es ist kalt. draussen, drinnen überall. die koratin sehe ich nur einmal die woche und arbeiten ist ätzend. was dagegen hilft? ne bettflasche. handlich, wärmend und pflegeleicht. ersetzt die freundin, die heizung und vernichtet jegliches kältegejammer. ist sogar berlintauglich.

Mittwoch, 12. November 2008

quantum of solance






bisher hatte ich mit james bond nicht viel am hut. das einzige was ich mochte, war octopussy, ursula andress und die aston martins. heute hab ich mir das neuste werk reingezogen. das mag ich irgendwie, hab natürlich mehr auf regie und kameraführung geachtet, die bilder genossen und klischeeerwartungen losgelassen. so kann einem der streifen noch gefallen. allen anderen treunen bondfans muss ich leider vom film abraten. der titelsong ist sowieso spitze. zudem haben die bondgirls möglicherweise an qualität gewonnen. selbst als tote machte die eine noch ne galante figur.

Montag, 10. November 2008

berlin will kill us


neuer schulranzen 20.-

waschbärpelz 120.- (hab ihn nicht gekauft)

hab mir ein rüstungsprogramm für berlin zusammen gestellt.
-pelzmantel
- thermo-overknees-socken
- lederhanschuhe
- russenkappe
- trenchcoat
- money, money, money
- flachmann mit wodka
- zigaretten (ja, in der silvesternacht gönne ich mir "une clop")

Sonntag, 9. November 2008

cranberry juice



mit gin oder 1/3 mineral
extrem yummy

Samstag, 8. November 2008

Schönes wetter


3.20 seltenheitswert. sangrias muss man regelrecht suchen. dank scheiss glühweinsaison

20.-

Aus bibliothek. steffi hats empfohlen, zu recht.

heute ist schön. wetter geniessen, weib konsumieren, jetzt rasenmähen.

Mittwoch, 5. November 2008

schweinsbacke

darf man situationen personifizieren? In letzter zeit erwische ich mich unüblich oft beim fluchwörter speien wie: "du verdammtes arschloch", "scheiss wixer", "hurensohn"..... doch es ist ist selten jemand anwesend. beschimpfe ich mich selbst? sitzt jemand in mir und verflucht mich?

hoffe nicht

Dienstag, 4. November 2008

intensive care


konnte nicht ohne. lohnte sich.
hurrahurra berlin ist wieder da hurrahurra

Sonntag, 2. November 2008

kauft leute


Sharleen Spiteri (die von texas)

marc sway and sister

sophie hunger. so schön wie coco rosie



Es war enorm intensiv. sophie hunger hat berührt, marc sway entzückt, mona wetsch bezaubert und das ganze war extrem geil. die hauptnahrung war wie schon so oft eiswürfel. der sound der soundsbar war aufbrausend. ich will wieder hin.

wir trafen rockerbräute, gayboys, promis, models, gestörte und normale. beim wechsel von frank sinatra zu rammstein, flog mir die brille zu boden und zerschälte. (glas fiel raus)
steffi, ich danke dir für die berauschende nacht.

my past for future

die netten