Montag, 31. August 2009


nobody puts babies in a corner


Sonntag, 30. August 2009

pures gold







gestern bestes bier, feiner wein, mini windis, zerrschleissende bond-spiele, gespräche, lindy hopp und ein schämmer nach dem anderen.

Freitag, 28. August 2009

suizid epidemie


happy birthday. sie haben eine doppelreise gewonnen. 5./6. Okt militärische rekrutierung / 6. bis 10. Okt berlin.


beschrieb:
gratis zug - und busfahrt ins idyllische windisch. zweitägiger aufenthalt inklusive kost & logis. unterhaltsames und exklusives programm. während des zweiten tages in windisch, fliegen sie zusätzlich an diesem dienstag morgen um 6uhr nach berlin schönefeld. so verbringen sie einerseits den tag im hektischen, modernen berlin und parallel dazu im erholsamen windisch. am folgenden samstagmorgen werden sie dann in basel landen. alles schon bezahlt und nicht umbuchbar.



ich erschiess mich

Donnerstag, 27. August 2009


lois and clark

wir werden sie für immer lieben

an die wand geklatscht


das war die welt noch in ordnung. gurten



scheiss nacht. scheiss viecher (sie stechen mich ja doch nicht), scheiss bett, scheiss morgen, scheiss wecker. hab ihn verprügelt. bettelte um eine klitzekleine viertelstunde, der arsch tat so als wär er kaputt und ich musste aufstehen. dumme hure. ich will schlafen nicht zum bus.

Mittwoch, 26. August 2009

das neue leben



schlafe bis halb zehn, hab nichts besseres zu tun als mir drei folgen two and a half men reinzuziehen, brate mir dann pangasius filets und gönne mir eine warme dusche. irgendwann häng ichs dann auf den bus, um irgendwann in der schule zu sein. oh schoko oh schoko

es werden andere zeiten kommen. wie die von gestern abend. 6h schule mit 30min pause (nachmittags). um halb neuen fengs zuhaus. den verdammten fce-aufnahmetest hab ich ziemlich verkackt (war so müde und unkonzentriert, dass ich nur noch geraten habe)

prost!
auf die ewige jugend

Montag, 24. August 2009

bettybossiburger


mathe ist scheisse
morgen nehm ich den fächer mit und fress'n salat


heute beim nachhauseradeln deckte ich eine selbstlüge auf. ich bin ja gar nicht rank und schlank, oh nein, die wölbung (sie existiert ja seit monaten) ist nun so gross, dass jeder versuch sie einzuziehen jämmerlich scheittert.




egal

Sonntag, 23. August 2009

bms



morgen schulbeginn. neue freude, neue gesichter, neue route, neue umgebung, neuer ablauf, neue gewohnheiten, neue ängste. alles in luzern

bang

Samstag, 22. August 2009

bombenanschlag


bereits drei kartons abtransportiert, es nimmt kein ende. wie zum teufel hat so viel scheiss in meinem zimmer platz gehabt?

Freitag, 21. August 2009

homo sapiens sapiens


nicht sie. basel airport

-es gibt menschen, die begreifen nach fünf jahren alkoholexzesse nicht, dass alkohol nicht gut tut.
-es gibt menschen, die rasen permanent, obwohl es sie schon nach der ersten woche führerausweis geblitzt hat
-es gibt menschen, die rauchen, obwohl sie es gar nicht wollen
-es gibt menschen, die jammern ständig über geldmangel, verprassen es dann aber doch für irrsinnig dumme sachen, wie ein 8er-pack kleiderbügel in der IKEA (wenns zuhaus schon 200 zu viel hat)

und es gibt menschen, die sind alles in einem

helft ihnen und rettet die wale!

Donnerstag, 20. August 2009

whoop

alle von robert doisneau


ferien. schlafen bis neun, zehn. frühstück.
Mein zimmer ist zur zeit die reinste baustelle. da ich nächste woche mit der gestalterischen berufsmatura beginne, sollte sich noch so einiges ändern. neues regal, andere lampen, besseren bürostuhl, den mac auf vordermann bringen (vor allem itunes ist tod seit dem ipod absturz), die ganzen ordner, papierstapel, rechnungen und bücher ausmisten, fenster putzen, mein bett will ich weiss machen (einen neuen rost bräuchte es auch), vernünftige lösung für die tausend verstaupten cds wird benötigt und all der verschissene krimskrams der überall herum liegt, discokugeln, seifen, leinwände, mützen, verpackungen, heftlis, studienbroschüren, malstifte, kugelschreiber, taschen, fotos, sonnenbrillen, aufladegeräte......

aber ich komme nicht voran. seit zwei tagen fummle ich nur am kleiderschrank rum (der hats nicht mal nötig). ständig find ich wieder irgenwelchen scheiss wie: alben, alte modemagazine, malmappen oder briefchen. egal.

heute gibts badi, kissogram, bonaparte, alkohol und morgen IKEA.

Mittwoch, 19. August 2009

berlin, wir spritzen ab

berlin gebucht. 6.10 - 10.10. 2009

bin saufroh

alles huren


5000punkte, verschoben, am falschen richtigen ort. 3d gesichter, verhärtete züge und höfliche formalitäten. wenn man ins auge bläst, ists leer dahinter. gibt es ein gehirn?

berlin - buchen. beziehungsstatus: es ist kompliziert (früher gings ganz einfach)

Dienstag, 18. August 2009

too much much much much too much



xl ist zu gross, 200.- zu viel und 30° zu heiss

bald bonaparte

1.august


gurten



bin frei. kann tun und lassen was ich will. nur hab ich kein geld

office für mac
ikea (büro...)
schuhe (bei schuhmacher)
schulbücher
WAB-Autokurs
ausgang
neuer ipod


Samstag, 15. August 2009

marble arch





der letzte war gar nicht der letzte. montag nochmal arbeiten. selbstschuld, selbsthass, selbstmord


Donnerstag, 13. August 2009

mind my dick






morgen der letzte verhurte tag der drecksarbeit. dann nie mehr pickel, schmutz, schweiss, stress, nerventod und farbe. juhe


hab das kabel zur sesam gefunden. kann sie jetzt so oft öffnen wie ich will

Dienstag, 11. August 2009

Montag, 10. August 2009

28h-day zurück und tod. die in new york sind glaubs betrunken


mind the gap

Mittwoch, 5. August 2009


I'm off

Dienstag, 4. August 2009

L wie liebe


es wird gut, sehr gut!

L kommt näher. hindernisse häufen sich, zeit wird knapp.


-abend vor abflugmorgen könnten wir einchecken (tanzen die nacht durch, ohne gepäck), wenn der verdammte gatwick nicht 2000 meilen ausserhalb von london liegen würde (genau zwischen L und brighton)
-die easyjet-pissers wollen jetzt alle daten der dokumente, im voraus (sonst nix fliege)
-d'schwiinsgrippa (einer arbeitskollegin ihre freunde sitzen seit eineinhalb wochen in timbuktu fest. wegen der gripp. angst hab ich nur vor dem nicht zurückfliegen)
-wir haben zu wenig geld
-unser hostel ist bei london bridge (ein lichtjahr von soho entfernt)
-morgen arbeiten
-übermorgen. um 4 aufstehen
ich tu alles!

Sonntag, 2. August 2009

prost


I'd like that one


martini, funken, hangover, weisser strand, opera, stroh

die anderen gehen nach miami, dann new york

my past for future

die netten