Montag, 30. November 2009

mama mia


heute morgen legte mir meine mutti regenhosen bereit, damit ich am abend beim heimfahren nicht nass werde. sie erwähnte auch, dass wenn etwas mit dem töffli nicht stimmen würde (ich habs am wochenend am bahnhof gelassen), sie so gegen halb sechs in der nähe wäre (es kommt ja ab und zu vor, dass es gestohlen oder demoliert wird).
mir wärs ja nicht mal in denn sinn gekommen, den blechhaufen überhaupt zu holen. naja....was mutti nicht gesagt hat: dass es heute aus allen löcher schneien wird, ich nicht die dämlichen halbschuhe anziehen soll und ein schal pflicht ist. nein, das hat sie nicht.

das ist auch der grund warum ich in den 25minuten nachhausefahren beinahe gestorben bin (sei es jetzt kälte- oder freitod gewesen)





Sonntag, 29. November 2009

werk aus dem lithographiekurs (manuels)

nach diesem infamen wochenende wären diese weltbesten cookies herzlich willkommen. gibts in fribourg in der schönen wg

siebdruckrahmen




gestern landete ich in der hölle. (die haben dort sogar eine coverbänd)

barstreet festival luzern

Donnerstag, 26. November 2009

wie nennt man das?
man schländert zum zug, hat für einmal kein stress und will sich noch eine zigarette gönnen. kramt die neue schachtel raus und öffnet sie, während dem gehen mindestens hundert passanten mit 'ner kippe im mund vorüber. wenn man dann merkt, dass keine streichhölzer geschweige denn, ein feuerzeug vorhanden ist, päng! sind die hundert raucher wie vom erboden verschluckt. man steht da und fragt sich wie das möglich ist. niemand raucht mehr. man wartet kurz, hält erfolglos ausschau, gerät doch noch in zeitnöte und muss sich schleunigst feuer besorgen....irgendwo auf der anderen seite des bahnhofes

sobald man dann sich die fluppe so reinzieht, kommen sie wieder aus ihren löchern, einer nach dem anderen. sogar das schalterfräulein hat plötzlich rauchpause.

klassiker...nicht?

Mittwoch, 25. November 2009



irgendwie wars fantastisch
wie rauchen










new moon

pollok


während der verdauungsfluppe quatschten wir so vor uns hin, als plötzlich was zu boden krachte und wir bis zum arsch mit cocktailsauce bespritzt waren. eine riesen schweinerei. völlig bekloppt die ganze situation irgendwie. ein dämlicher bubenstreich. muss voll erregend sein, offene pet-flaschen aus dem schulfenster zu werfen. irgendwie hats mich nicht gekratzt, aber ich frag mich im nachhinein, wie bösartig eigentlich die aktion war. wer hat eine flasche mit cocktailsauce dabei und wirft sie dann auf menschen?......was wenns persönlich war?


keine ahnung!
warum wir überhaupt mit solchen leuten ins selbe schulhaus gehn müssen, ist auch fraglich.
im anschluss fiel mir beim einparfumieren das neue burberry zu boden. päng und fuscht

Montag, 23. November 2009

trench



ich brauch einen mantel...bald....'nen guten...wenn ihr einen antrifft, sagt ihm ich such' ihn








ich hock gerade in einer trenchcoat-krise.......ziemlich tief.....uhuhu..... beginn gleich zu gränne

Samstag, 21. November 2009

dead nights




lithographie

bezeichnet als "die toten nächte". meist im raum zürich verbracht.
busse und züge verpasst, klirrende kälte, alkoholeinfluss, erschöpfung, nervenreissen, üble begegnungen und auf der suche nach essen.
man schwört sich am "nächsten" tag nie mehr nach zürich zu gehen, schwört sich nie mehr zu rauchen, will nie mehr alkohol trinken und man hat das gefühl man sei entweder verprüglet oder der seele beraubt worden.
wenns hell ist kommt man dann heim
das gibts seit neuestem auch in luzern

(2uhr club verlassen, im nachtbus sursee verpennt, nochmals nach luzern, 8uhr im bett)

Donnerstag, 19. November 2009

dreistes bürschchen

diane arbus


mathe, nein danke
morgen schiess ich in der prüfung bestimmt den bock ab.



immerhin wär ich dann ganz keck

Mittwoch, 18. November 2009


schwuimme mit brändu. wirklich erquikend.

Dienstag, 17. November 2009

et avec ceci?


in luzern gibts so eine bäckerei, meine lieblings.

weil abgesehen von vorzüglichen salaten, den guten saucen, super gemüsekuchen und den absolut göttlichen "griechischen brötchen", kriegt man dort 18 franken rückgeld auf eine zehnernote.



(das arme verkaufsmädchen)


es war ja aber für so was wie einen guten zweck. arme schüler zu unterstützen schadet nie. und sowieso, ich werd ja wieder dort einkaufen. also keinen grund zum schlechten gewissen

Montag, 16. November 2009


meine mutter m

sie sagt immer, dass man den leuten blumen schenken soll, solange sie noch leben. von der blütenpracht am grab habe man ja nichts mehr.

daher steht bei mir ab und an eine rose auf dem nachttisch. mich freuts

(man beachte die polnische vodka-flaschen-vase)

Sonntag, 15. November 2009


heut hab ich ins bett gemacht




nein hab ich nicht

Samstag, 14. November 2009

by steffi

das war meine erste demo. für das stadt theater luzern. war echt gut.
gestern wurde das gute vom bösen gefressen. türlich in zürich, wo sonst

Freitag, 13. November 2009

ingeborg bachmann

Die gestundete Zeit

Es kommen härtere Tage.
Die auf Widerruf gestundete Zeit
wird sichtbar am Horizont.
Bald musst du den Schuh schnüren
und die Hunde zurückjagen in die Marschhöfe.
Denn die Eingeweide der Fische
sind kalt geworden im Wind.
Ärmlich brennt das Licht der Lupinen.
Dein Blick spurt im Nebel:
die auf Widerruf gestundete Zeit
wird sichtbar am Horizont.

Drüben versinkt dir die Geliebte im Sand,
er steigt um ihr wehendes Haar,
er fällt ihr ins Wort,
er befiehlt ihr zu schweigen,
er findet sie sterblich
und willig dem Abschied
nach jeder Umarmung.

Sieh dich nicht um.
Schnür deinen Schuh.
Jag die Hunde zurück.
Wirf die Fische ins Meer.
Lösch die Lupinen!

Es kommen härtere Tage.

Mittwoch, 11. November 2009

rp






















der grund warum sich die leserschaft der vanity fair im dezember verdoppelt


via20min

Dienstag, 10. November 2009

flop

heute sollte ich micha in der altstadt treffen. ein junge mit dem ich mal zwei wochen zusammen gearbeitet habe. er ist etwas dümmlich aber nett. sagte aus mitleid und weil ich nicht nein sagen kann, zu. hab mir noch überlegt, was ich mit dem überhaupt quatschen soll. der hat ganz andere und etwas eingeschränkte weltansichten, zudem ist er irgendwie ein armer looser. naja
er tauchte dann mit einem herr auf, beide im anzug (???).
wir machten es uns in einer bar bequem und sie gebannen mich auszufragen. was ich mal werden möchte, wie ich das FINANZIEREN will, was für träume ich habe, wie ich wünsche erfüllen könnte.....blablabla
die ganze sache erschien mir ziemlich verdächtig. aber sie kamen schnell zum punkt (oder eben auch nicht) sie seien bei einer firma, "finanzbranche", die viele dinge macht. sie verdienen auch gut (der eine 15'000 aufwärts und micha, der ja erst seit 4 wochen dabei ist, 9000 und mehr. (so ein scheiss)) auf jedenfall trieben sie mich oder bzw das gespräch immer mehr in richtung zustimmung (sie probierten es zumindest)
sie konnten mir aber weder sagen, was das für eine firma ist, noch welche tätigkeit ich bei ihnen nachgehen würde, falls ich zusage.
sie wollen jungen leuten eine chance geben, leichtes geld zu verdienen.
blablabla....sie waren beide dumm, dem anschein nach
irgendwann wurde es dann doch konkret. ich sollte eine anmeldung für einen infotag in zürich ausfüllen, dort würde mir alles erklärt. (90.-....für hotel und so zeugs)
darauf sagte ich ihnen, dass ich wirklich kein interesse habe. sie drängten trotzdem weiter. irgendwann wars zuviel. sagte, ich würde mich melden, wenn ich interesse hätte, bräuchte aber dafür eine visitenkarte.
huch, die seien ihnen aber dummerweise letzte woche ausgegangen, hätte ja aber michas telefonnummer.......(ohmygod..was soll der blödsinn)
ich fragte noch, ob sie provision für jeden mensch, den sie fangen bekämen. ja tun sie
wir gingen

so was dämliches ist mir noch nie passiert.

Montag, 9. November 2009


noch so ein komischer tag

Sonntag, 8. November 2009


dunkler dunkler sonntag (und wirtschaft lässt grüssen)

Samstag, 7. November 2009

es war prächtig. das essen, die leute, die getränke, die musik, das haus, die stadt.

nur gabs keine cds


Donnerstag, 5. November 2009

sie sind ihm


also, es war so....

eine idee, ein geistesblitz, ein gedanke. the xx kommen. wollnwer gehn?
....die hundertfrankenbusse -nein.

doch komm! -------------- ja! nur wenn, dann vielleicht
es war wenn: ich musst nur 20.- zahlen...missverständnis

jetzt freu ich mich wie ein geiler mann auf's weib.....bestimmt wein ich

Mittwoch, 4. November 2009

les lomos











Montag, 2. November 2009

poor boy




jetzt bin kurz durchs zimmer explodiert. die huren von der aar bus+bahn wollen hundert stutz.(nur weil ich s'gleis7 vergessen hab..pha, bzw es nicht zeigen war) weitere hundert gehen an das mädchen mit dem kaputten bond-rahmen und hundertsechzig chf schenk ich der sunrise. juhe....the xx kann ich mir gleich sonst wohin stecken.....
verfluchte scheisse


einen neuen pelz und zurück nach berlin will ich....das ist alles....nur das..mehr nicht!!

Sonntag, 1. November 2009

echt nett






gin & guinnes night
soumogere

my past for future

die netten