Donnerstag, 21. Januar 2010

hurenkatze


dachte nie, dass ich mal ernsthaft was darüber schreibe, aber es muss. gestern wurde die erste folge vampire diaries ausgestrahlt. ich liess es natürlich nicht sein.

meine erwartungen waren tief. wusste, dass es eine anlehnung an twilight ist, aber dass das buch vor new moon & co. geschrieben wurde. das niveau der serie untertraf jedoch meine vermutungen. die schauspieler sind zwar zum fressen, jedoch deren leistungen und die umsetztung der regie ist nicht ganz seriös ( ich hab keine ahnung, vielleicht ist auch nur das drehbuch scheisse). twilight hingegen ist an der grenze. die bücher sind weder genial noch geistreich, jedoch wird mit menschlichen bedürfnissen und träumen nicht gegeizt. man kann sich reinstürtzen und fallen, tief sogar. die filme dazu sind jedoch weniger als die bücher. fast dumm, kam pattinson durch so einen film zu weltruhm. ich wünscht, er hätte nur musik gemacht und wär noch immer ein kleiner londoner bengel, den man mal so hören gehen kann....


egal. jedenfalls sollte man sich schämen, wenn man vampire diaries weiterhin schaut!
















was ich ja tue

Kommentare:

shamblebaby hat gesagt…

ich mag keine vampire. die beissen. dann hat man blutergüsse,die mehrere wochen nicht mehr weg gehen. oder man stirbt. eins von beidem. nein,find ich nicht gut.

Mighty V hat gesagt…

ich habs dir gesagt. nicht alles wo vampir draufsteht ist gut.

Anonym hat gesagt…

Wir befragen gerade Fashionblogger was DER Trend und DAS Label im Frühjahr 2010 wird. Vielleicht hast du ja auch Lust mitzumachen?

www.stylight.de/Hotpicks


my past for future

die netten